Start-Info  |  Migration  |  Tierisch  |  Politik  |  Wustenberg  |  Privates  |  Kontakt

Tierbilder  |  Tiergeschichten  |  Tierliebe

Start   >   Tierisch   >   Tiergeschichten

>> www.tierschutzverein-soltau.de <<
 

Die Stadt Zenica liegt in Zentral-Bosnien und ist die Heimatstadt meiner Frau. Seit dem Ende des Bosnienkrieges (1992 - 1995) liegt das Land praktisch am Boden und kann sich nur schwer erholen. In einem zerstörten Land, in dem viele Menschen kaum überleben können, ist das Leid vieler Tiere besonders groß. Dennoch haben sich in einigen Städten Menschen zusammen gefunden, um den unter schrecklichen Umständen lebenden Hunden und Katzen zu helfen. In Zenica organisieren sie medizinische Hilfe, kastrieren und registrieren die Tiere und versuchen, für sie neue Familien zu finden. Gerne vermitteln sie die Tiere auch in andere Länder und nach Deutschland. Wenn Sie ein Herz für Tiere haben, nehmen Sie doch Kontakt zu mir auf und wir sprechen mal über die Möglichkeit, so einem armen Wesen ein sicheres Leben bei Ihnen zu geben ...

Und wenn Sie auf das "SAPA ZENICA"-Symbol klicken, öffnet sich Ihnen die Facebook-Seite der Tierschützer aus Zenica. Dort können Sie noch mehr erfahren und auch viele Tiere sehen, die ein neues Zuhause suchen ...   Auch über die kleinste Geldspende freut man sich dort ...

 

 

Dieses wundervolle Wesen wurde im Alter von ca. 6 Wochen ausgesetzt. Am 10. Dezember 2009 haben wir sie abends eingefangen. Vor den Frostnächten und dem Hunger gerettet, konnten wir sie schon am Abend darauf in liebe Hände weitergeben. Wir sind glücklich, dieses außergewöhnlich liebe Geschöpf kennen gelernt und ihr das Tor in ein neues Leben geöffnet zu haben. Unsere besten Wünsche begleiten Dich, kleine Katze.

Nachtrag:

Dieses kleine Engelchen hießt jetzt "Bella" und fühlt sich in ihrer neuen Familie geborgen und liebevoll umsorgt.

 

 

Amseline ist nur eines der Vogelkinder, die wir dieses Jahr in Obhut hatten, um sie aufzuziehen und später wieder ziehen zu lassen.

 

 

Bosna ist der Name dieser jungen Hundedame, die unser Sohn mit uns im August 2011 aus Bosnien hierher geholt hat. Sehr krank, von der Straße gerettet ist sie inzwischen auf dem Weg der Genesung in einem neuen Heim voller Liebe und Dankbarkeit.

Und das ist Bosna im Herbst 2011. Eine wunderschöne junge Dame, die jetzt - ganz gesund und munter - ihr neues Leben bei liebevollen Menschen in vollen Zügen genießt.

Übrigens hat Bosna noch zwei Geschwister, einen Bruder und eine Schwester, die auch dringend ein Heim in Sicherheit und Liebe suchen. Eine E-Mail kann der Anfang einer wundervollen Freundschaft sein.

 

 

Ayla ist unsere erste gerettete Hündin. Als Welpe in Not, auf den Straßen von Zenica, mit der Hilfe einer lieben Freundin und den Tierschützerinnen von SAPA-Zenica hat sie Ein neues Zuhause in Deutschland gefunden.

 

 

Timi nannten wir diesen jungen Kater, der uns seit Februar 2011 fast täglich besuchte. Er war immer recht hungrig und hatte viele Verletzungen und Narben. Seit Mai 2011 lebt er nun bei Monika und Johannes im schönen Sauerland. Dort ist er jetzt "Charly", der geliebte Einzelkater, was er mit seinem gutartigen, verschmusten Wesen auch verdient hat.

 

 

Du kleiner Engel. Wir konnten Dir nicht mehr helfen. Gerne hätten wir Dich hier bei uns gehabt. Wenigstens haben Tanya und Mersiha Dich bis zur Regenbogenbrücke begleitet ... Wir lieben Dich ♥ ♥ ♥

 

 

So wurde Bubica im April 2012 in Zenica auf der Straße gefunden. Krank und verlassen war das Ende ihres jungen Hundelebens schon ganz nah. Menschen mit Herz nahmen sie fort, gaben ihr Futter und Medikamente. Nach Impfung und Chippen hat sie die lange Reise nach Soltau angetreten.

Bubica lebt inzwischen bei lieben Freunden in der Nähe und ist Teil einer jungen und glücklichen Familie...

 

 

Zlatko wurde von Hunden angefallen und schwer verletzt. Eine Tierfreundin in Zenica (Bosnien) rettete ihn, nahm ihn zu sich und pflegte ihn gesund. Mit eine Freundin kam er im Mai 2012 zu uns, um kurz darauf zu einer liebevollen Familie in unserer Nachbarschaft umzuziehen. Wir sind glücklich, dass Du hier bist und wir Dich immer wieder sehen dürfen!

 

 

Im Sommer 2012 ist uns ein junger Kater zugelaufen. Er ist bildhübsch und sehr anhänglich. obwohl wir ihn zunächst nicht rein gelassen haben, blieb er viele Tage bei unserem Haus. Wir meldeten ihn als Fundkatze und er wurde im Tierheim gechippt, geimpft und kastriert. Da er wegen Überfüllung dort nicht bleiben konnte, haben wir ihn als Pflegestelle aufgenommen. Doch er bekam große Probleme mit unseren Katern. Er wurde von unseren Katern angegriffen und verletzt, so dass wir ihn in eine andere Pflegestelle abgeben mussten.

Da er aber schon einen Platz in unserem Herzen hatte, haben wir wieder Kontakt aufgenommen, um zu sehen, was aus ihm geworden ist. Er wurde vermittelt zu einer Familie, die ihm aber keinen Freigang ermöglichen konnte. Daher hat er jede Möglichkeit genutzt, um abzuhauen und war dann immer tagelang unterwegs. Die Familie brachte ihn zurück und nun ist er wieder unglücklich in einer Katzenstube eingesperrt. Und natürlich kommt jetzt die Frage, ob Ihr Euch vorstellen könntet, diesen kleinen Süßen bei Euch aufzunehmen? Wir wären überglücklich, ihn in liebevollen Händen zu wissen.

 

 

Unser lieber, guter, Bjelko vom Busbahnhof in Zenica, Bosnien-Herzegowina, wurde am 10. November 2012 erneut von einem Auto angefahren. Die erste Hilfe hat er in Zenica erhalten und eine Tierschützerin hat ihm Unterkunft gewährt. Einen Tag später wurde er eilig in die Tierklinik nach Sarajevo gebracht, weil die Wunde sich infiziert hatte und sein Leben in Gefahr war. Dort wurde er operiert. Nur 70% des Gewebes wurden genäht, da nicht genug Haut vorhanden war. Er musste zwei Wochen in der Klinik bleiben. Nach einiger Zeit folget eine weitere Operation. 

Mit der Hilfe einer kleinen Gruppe von Tierschützerinnen (SAPA-Zenica), die versuchen, sich um die kranken Straßentiere zu kümmern, konnte er danach auf eine Pflegestelle in Sarajevo. Nur schweren Herzens ließ diese ihn Ende April 2013 nach Stuttgart fahren, wo wir ihn in Empfang nahmen. Da Bjelko inzwischen seine zugesagte Endstelle verloren hatte, ist er bei uns eingekehrt. Ende Mai wird er von seinem neuen Frauchen abgeholt und es wird uns das Herz brechen. Er ist so wunderbar, sanft, ruhig und liebevoll. Augen, die so unendlich tief sind und deren Blick einen gefangen hält. Mach es gut lieber Bjelko. Wir leiben Dich und Dein neues Frauchen liebt Dich auch. Einletztes Mal musst Du Dich noch umgewöhnen und dann hast Du ein Leben, wie Du es verdient hast. Wir werden immer für Dich da sein.

 

 

Zenica in Bosnien-Herzegowina, 130.000 Einwohner, ca. 1.100 Streunerhunde und viel Katzenleid. Nur auf Dächern und in Kellern können Katzen überleben. Eines Tages stand bei Tanya eine schwarze Katze vor der Tür ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Aber weil Tanya schon ein Dutzend Katzen in ihrer Wohnung aufgenommen hat, ließ sie sie nicht herein, sondern versorgte sie vor der Tür mit Futter. Sie nannte sie Pixie. Pixie hat einen Monat lang vor der Tür von Tanya gelebt, ohne von dort weg zu gehen. Eines Tages konnte Pixie nicht mehr fressen und hatte ein entzündetes Maul. Tanya ging mit ihr zu Tierarzt. Sie bekam Medikamente und Tanya nahm sie bei sich auf. Schon hatte sie zwei ihrer Eckzähne verloren. Und langsam wurde sie wieder gesund. Tanya sorgte auch dafür, dass Pixie kastriert wurde.

Als Tanya einige Zeit später in eine viel kleinere Wohnung umziehen musste, war für Pixie die Zeit gekommen sich zu verabschieden. Es konnten einfach nicht alle Katzen mit umziehen und da Pixie zwar sehr schmusig und sehr menschenbezogen ist, aber nicht so gut mit andern Katzen klar kommt und lieber ihre Ruhe will, sollte sie in einen leer stehenden Keller umziehen. Eingesperrt in diesem Keller leben schon zwei Straßenkatzen. Nur dort sind sie einigermaßen sicher. Als Christian davon hörte, bat er Tanya, Pixie nicht dort hin zu bringen. „Wir werden sie holen. Irgendwann in der nächsten Zeit.“

Fürstenfeldbruck, 07.06.2013, ca. 23:30 Uhr. Mit dem Transport der lieben Renata kam neben Ljubica, Shenandoah, und vielen Anderen auch unsere Pixie nach Deutschland. Am Montag ist sie mit uns nach hause gekommen. Sie ist so dankbar für einen Platz im Warmen. In ihren Augen kann man die Geschichte eines schweren Lebens auf der Straße, das erlebte Leid von Jahren erkennen. Wir suchen verantwortliche, liebe Menschen, die dieser lieben Seele ein Heim geben. Sie ist wohl schon drei Jahre alt. Und es ist ein Wunder, dass sie so lange draußen überlebt hat. Sie sucht nur Liebe und hat es verdient, ihre letzten Jahre etwas genießen zu können. Sie hat es so sehr verdient...

 

Es war wieder ein trauriger Tag in Zenica, Bosnien-Herzegowina. So viele Dramen mit verletzten Hunden und Katzen. Wir wissen, dass wir nicht allen helfen können aber dann haben wir einen traurigen Text mit der Bitte um Hilfe gelesen, weil Hunde eine Katze getötet und zerrissen haben, was oft in Zenica vorkommt. Katzen haben bei den vielen Hunden kaum eine Überlebenschance. Aber dies war nicht nur eine Katze, sondern auch eine Mutter von ca. 4 Wochen alten Katzenbabys. Das berichtete uns eine Frau, die den Tod der Mutter miterlebte und auch sah, dass ein Mann versuchte, es zu verhindern, aber gegen die vielen Hunde nicht ankommen konnte. Dieser Bericht hat uns keine Ruhe gelassen, auch wenn wir nicht wussten, was wir tun könnten und wo man die Katzenbabys unterbringen kann.

Die Einzige, die immer für Katzenschicksale ansprechbar ist, ist unsere Tanya Fennell. Aber ich weiß auch, dass sie mit 14 Katzen in einer kleinen Wohnung lebt. Trotzdem hat sie sofort reagiert. Schnell war sie dort. Ein netter Mann hat ihr eine Garage geöffnet, wo sie dann ein Katzenbaby gefunden hat. Am Nachmittag hatten sich weitere 3 Katzenbabys in der Katzenfalle eingefunden und am nächsten Tag kam noch ein fünftes Geschwisterchen hinzu. Diese 5 Waisen haben noch keine Namen. Unsere Freundin hatte sie bei sich in der Wohnung. Wir haben ihr versprochen, die Katzenkinder nach Deutschland zu holen. 

Ihre Mutter hat ihr Leben für diese Kinder gelassen. Wäre das nicht passiert, wären vermutlich alle Babys irgendwann gestorben. So war der Todeskampf der Mutter wie ein letzter Hilfeschrei. Ein Hilfeschrei, der gehört wurde und ihren Kindern ein Leben in Sicherheit ermöglicht hat. Wenn ihre Mama sie jetzt von ihrem Platz im Regenbogenland aus sieht, wird sie glücklich sein.

Fürstenfeldbruck, 07.06.2013, ca. 23:30 Uhr. Mit dem Transport der lieben Renata kam neben Ljubica, Shenandoah, Pixie und vielen Anderen auch unsere 5 Katzenbabys nach Deutschland. Am Montag sind sie dann mit uns nach hause gekommen. Hier können sie nun nach Lust und Laune toben, spielen und kuscheln. Wir suchen nun verantwortungsvolle Menschen, die diesen Katzenkindern ein Heim geben möchten.

Die Vermittlung der Kleinen macht nur langsame Fortschritte ... Emma (ganz rechts) darf auf jeden Fall bei uns bleiben ...

 

 

Im August fuhren wir nach Bosnien um drei Hunde und vier Katzen zu holen. Eine Kater blieb in München bei unserer Freundin Renata und einen Hund übergaben wir in Nürnberg an liebevolle Menschen.

Melly, eine sehr junge Mama mit ihren zwei Babys wurde in Zenica von der Straße gerettet, ist jetzt bei uns zur Pflege und wartet auf ein neues Zuhause.

"SAPA" Zenica, Bosnien und Herzegowina - Flekica ist ein ca. 8 Monate alter Rüde, der eine schwere Demodex-Erkrankung überwunden hat. Mit aus Deutschland gespendeten Advocat wurde er von unserer Alisa von SAPA-Zenica Monate lang direkt auf der Straße behandelt. Was für eine Leistung! Und nun seht Euch an, was aus dem „hässlichen Entlein“ geworden ist. Ist er nicht eine Pracht. Ein Traumhund, der nur noch einen Platz zum Leben sucht. Würde er nicht hervorragend in Dein Leben passen? 

 

 

Wo die Not der Tiere besonders groß ist ...

Udruženje za spašavanje i zaštitu životinja ŠAPA Zenica  (Gemeinschaft für die Rettung und den Schutz der Tiere)

auf Facebook

 

Jede kleine Spende zählt:

PayPal: sapa.zenica@gmail.com

UniCredit Bank d.d.
SWIFT:  UNCRBA22
Address of the bank: Kardinala Stepinca b.b. Mostar

Details of beneficiary:
IBAN CODE:  BA393385804819527135
Full beneficiary's name: Udruzenje za spasavanje i zastitu zovotinja SAPA Zenica
Full beneficiaries address: Fra Grge Martica 15

 

 

Nicht weit von uns entfernt leben diese Streunerkatzen. Ursprünglich war es nur eine ausgesetzte Katze, aber diese bekam schnell Junge und schon bald waren es über ein Dutzend Katzen.

Einige liebe Menschen und wir fingen diese Katzen nach und nach ein, brachten sie zum Kastrieren ins Tierheim und setzten sie teilweise später an selber Stelle wieder aus.

Schon nach dem Einfangen, blieben je ein Katzenjunges bei zwei Helferinnen. Zwei weitere blieben nach einer Nacht, die als Zwischenaufenthalt gedacht war, bei uns. Inzwischen haben vier weitere Katzen ein neues Zuhause auf einem Bauernhof gefunden.

Die restlichen vier Katzen "halten dort die Stellung". Liebe Menschen und wir sorgen dafür, dass sie nicht hungern müssen. Niemand sollte sich darüber beschweren, denn wären sie nicht da, würden in kurzer Zeit neue Streunerkatzen dort hin kommen und sich dort vermehren.